Akutgeriatrie


In der Akutgeriatrie diagnostizieren und behandeln wir akute Krankheiten oder akute Verschlechterungen chronischer Krankheiten bei älteren Patienten (meist 70 Jahre oder älter). Typischerweise leiden die Patienten in der Akutgeriatrie nicht nur an einer einzigen Krankheit, sondern weisen meist mehrere (chronische) Krankheiten gleichzeitig auf (Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität)). Diese sind häufig u.a. Herzschwäche, chronische obstruktive Lungenerkrankung, chronische Nierenerkrankung, Diabetes mellitus, arterielle Hypertonie, Anämie (Blutarmut), Infektionskrankheiten (z.B. Lungenentzündung, Harnwegsinfektion), Exsikkose, Elektrolytstörungen, Osteoporose, Kreislaufschwäche, Frailty (sog. Gebrechlichkeit), Sarkopenie (verminderte Muskelmasse und -funktion), Schwindel und Taumel, Gangstörungen/Sturzsyndrom, Arthrosen/degenerative Gelenkserkrankungen, Schmerzsyndrome, konservativ oder operativ behandelte Frakturen, Depression und eine Demenz.

Die Diagnostik und Therapie von Krankheiten älterer Patienten mit Mehrfacherkrankungen erfordern ein spezielles Wissen und Erfahrung. So äußern sich häufig Krankheiten im Alter mit untypischen und uncharakteristischen Symptomen oder gar asymptomatisch. Des Weiteren beeinflussen sich die verschiedenen Erkrankungen bei Multimorbidität häufig gegenseitig. Nicht zuletzt kann auch eine leitliniengerechte Therapie für jede einzelne Krankheit bei Patienten mit Mehrfacherkrankungen potenziell zu medizinischen Problemen, z.B. bedingt durch Medikamenteninteraktionen, führen. Daher ist in der Akutgeriatrie häufig eine individuelle speziell auf den einzelnen älteren Patienten mit seinen jeweiligen Mehrfacherkrankungen zugeschnittenen Diagnostik und Therapie angezeigt. 

Besondere Bereiche in der Akutgeriatrie sind die Alterstraumatologie und die Memory Klinik.

Parallel zur akutmedizinischen Diagnostik und Therapie erfolgen in der Akutgeriatrie häufig auch rehabilitative Maßnahmen, um schon frühzeitig eine krankheitsbedingte Abnahme der Selbstversorgungsfähigkeit, Alltagskompetenz und sozialen Teilhabe der Patienten entgegenzuwirken und Pflegebedürftigkeit zu vermeiden oder zu mindestens zu reduzieren.

Die Akutgeriatrie verfolgt schließlich einen ganzheitsmedizinischen Ansatz. Es werden sowohl körperliche, geistige, funktionale als auch soziale Aspekte in die medizinische Versorgung mit einbezogen.

In der Akutgeriatrie steht ein multiprofessionelles Team bestehend aus speziell ausgebildeten Ärzten, geriatrisch geschulten Pflegekräften, Physiotherapeuten, Physikalische Therapie, Ergotherapeuten, Psychologen, Logopäden und Sozialdienstmitarbeitern zur Verfügung. Je nach den behandlungsbedürftigen Krankheiten der Patienten beziehen wir gegebenenfalls auch Spezialisten aus anderen Fachdisziplinen (Unfallchirurgie, Wirbelsäulen- und Neurochirurgie, Orthopädie, Abdomialchirurgie, Gefäßchirurgie, Psychiatrie, Neurologie, etc.) in die Diagnostik und Therapie unserer Patienten mit ein.

Die Patientenversorgung in der Akutgeriatrie an der Medizinischen Klinik III erfolgt je nach Schweregrad der Erkrankung(en) entweder vollstationär auf Station oder teilstationär in der akutgeriatrischen Tagesklinik.

 

Aktuelle Termine



23.09.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]


25.11.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Diabetes und -einstellung nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]



weitere Termine

Wir brauchen Ihre Zustimmung

Wir verwenden für die Auswertung der Zugriffe auf unsere Internetseite den Webanalysedienstes Google Analytics. Ich willige ein, dass für die Auswertung der Zugriffszahlen Google Analytics genutzt werden darf und der dafür notwendige Cookie gesetzt werden darf. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.